Technische Information
TI-006-036

MES Logo
 
Titel:

GDT-Unterstützung

Frage:
Problem Wie ist die GDT-Unterstützung definiert ?
Kategorie GDT
Produkt MediaStrobo
Version 3.0
Modul System
Datum 21.12.2006
 
Antwort:
Die GDT-Unterstützung der MediaWorkStation orientiert sich an den im GDT-Standard 2.1 definierten Geräten mit Kennzeichnung GDT-D-10. Abweichend vom Standard gelten allerdings folgende Einschränkungen:

  1. Es werden nur die Codepages 437 (GDT-Standard) und 1252 unterstützt. Die Codepage kann in den Einstellungen unter „Umgebung“ geändert werden.
  2. Es werden nur Files korrekt verarbeitet, die genau einen GDT-Satz enthalten.
  3. Beim Lesen der GDT-Sätze 6301, 6302 und 6311 wird das Feld 3105 („Versichertennummer des Patienten“) ignoriert. Als Patienten-ID wird das Feld 3000 („Patientenkennung“) verwendet. Beim Schreiben des GDT-Satzes 6310 enthalten die Felder 3000 und 3105 die Patienten-ID. Mit Hilfe des Umgebungs-Parameters „Use patient ID as KVID“ kann der Export des Feldes 3105 abgeschaltet werden.
Weitere Hinweise zur Konfiguration der GDT erhalten Sie in der Hilfe des Programms.

MES
Support